Montag, 19 August 2019
Notruf : 112

Abgestürzte Person

Am Mittag des 24.03.2019 um 15:27 Uhr wurde der Rettungszug der Feuerwehr Allensbach und die Abteilung Langenrain-Freudental alarmiert. Gemeldet wurde eine abgestürzte Person im Echotal zwischen Langenrain und Bodman. Aufgrund der Meldung wurde die Höhenrettung der Allensbacher Feuerwehr nachalarmiert.

Da der genaue Einsatzort nicht bekannt war, wurden verschiedene Punkte rund um das Tal angefahren und versucht über Rufe die Person zu lokalisieren. Parallel hierzu gingen die Höhenretter in das unwegsame Gelände vor. Diese konnten die Person ca. 200m abgestürzt in einer Schlucht auffinden. Die Höhenretter sicherten und betreuten die verunfallte Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. 

Aufgrund des unwegsamen Geländes und keiner Möglichkeit der sicheren Rettung über den Boden wurde die Schweizer REGA-Luftrettung hinzugerufen. Da eine Landung in der Schlucht nicht möglich war, führte die REGA mittels Seilwinde eine sogenannte Seilrettung durch. Nachdem diese den Patienten aufgenommen hatten, musste der Rettungshubschrauber nochmals am Seeufer zwischenlanden. Hier sicherte die Feuerwehr den Landeplatz ab und unterstützte beim umlagern des Patienten. 

Nach 2,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Die Feuerwehr Allensbach war mit 40 Einsatzkräften vor Ort. Ebenfalls waren der Rettungsdienst, die REGA-Luftrettung, die Polizei, sowie der stellvertretende Kreisbrandmeister vor Ort.

 

Termine

Kontakt

Feuerwehr Allensbach

Zum Riesenberg 6
78476 Allensbach
Deutschland
www.feuerwehr-allensbach.de