Mittwoch, 19 Dezember 2018
Notruf : 112

04.01.2015 – Qualmende Stereoanlage

Am Nachmittag des 04.01.2015 um 17:27 Uhr wurde der Leitungsdienst der Freiwilligen Feuerwehr Allensbach in die Konstanzerstraße alarmiert.
Bewohner meldeten bei der integrierten Leitstelle Konstanz, dass eine Stereoanlage im Wohnbereich zu rauchen angefangen hatte. Daraufhin wurde diese direkt ausgesteckt.
Der Leitungsdienst kontrollierte mit der Wärmebildkamera die Steckdose, das Regal und den stark verschmort riechenden HiFi Tower. Zur Sicherheit wurden im Anschluss die betroffenen Elektrogeräte aus dem Haus getragen.

Die Feuerwehr Allensbach war mit 7 Mann und 2 Fahrzeugen im Einsatz.

03.01.2015 – Wassereinbruch statt Feuer

Am Mittag des 03.01.2015 wurde die Freiwillige Feuerwehr Allensbach zu einer Türnotöffnung alarmiert. Eine Polizeistreife meldete, dass in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus mehrere Rauchmelder ausgelöst hätten aber kein Brandereignis von außen feststellbar sei.

Daraufhin wurde die Türe der betreffenden Wohnung geöffnet. In der Wohnung war kein Feuer oder Rauch ersichtlich. Jedoch konnte Einsatzleiter HC Köhne schnell den Grund für die Auslösung feststellen: Austretendes Wasser war in die Wohnung eingedrungen und hatte die Melder ausgelöst. Mittels Wassersaugern und Wasserschiebern wurde die Wohnung trockengelegt. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle an die Polizei und den Eigentümer übergeben.

Insgesamt waren 8 Mann für ca. 2 Stunden im Einsatz.

Termine

  • Keine Termine

Kontakt

Feuerwehr Allensbach

Zum Riesenberg 6
78476 Allensbach
Deutschland
www.feuerwehr-allensbach.de