Mittwoch, 28 Juni 2017
Notruf : 112

Heizöl aus Tanklaster ausgetreten

Am Morgen des 08.06.2017 um 10:53 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Allensbach zu einem Umweltschutzeinsatz alarmiert. Im Gewerbegebiet war aus unbekannten Gründen an einem Tanklastzug Heizöl ausgetreten. 

Unter der Einsatzleitung von Hans-Christoph Köhne wurde das ausgelaufene Heizöl abgestreut und aufgenommen. Da mehrere Hundert Liter Heizöl in die Kanalisation und den angrenzenden Bach gelaufen waren, wurde die Untere Wasserbehörde des Landratsamtes hinzualarmiert. Zusätzlich wurden die Klärwerke informiert. Der Bereich wurde großräumig abgesperrt und abgesichert. Im Verlauf des Mühlbaches wurden mehrere Ölsperren ausgebracht um das ausgelaufene Öl aufzufangen bevor es in den See gelangen konnte. In drei von fünf Ölsperren konnte Öl zurückgehalten werden. In den restlichen zwei Ölsperren kam kein Öl an. Das Heizöl wurde im Anschluss aufgenommen und entsorgt. Eine Fachfirma wurde mit der Spülung der Betroffenen Kanäle beauftragt. Ein abtreiben des Öls auf den Gnadensee konnte verhindert werden. 

Nach ca. zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Für Fragen zu Schadenshöhe und Ursache verweisen wir an die Polizeidirektion  Konstanz.

PKW gegen Baum

Am Morgen des 01.06.2017 um 06:15 Uhr wurde der Rettungszug der Freiwilligen Feuerwehr Allensbach zu einem Verkehrsunfall gerufen, welcher sich kurz nach Abfahrt von der B33, Richtung Einfahrt Allensbach-West von Radolfzell kommend, ereignete.

An der Einsatzstelle fand Einsatzleiter Karl-Heinz Späth einen verunfallten PKW vor, welcher von der Straße abkam und auf einen nebenstehenden Baum gefahren war. Da die Person nicht eingeklemmt und ansprechbar war, konnte diese direkt an den Rettungsdienst übergeben werden.

Die Einsatzkräfte sicherten mit der Polizei die Straße ab.

Eine erschreckende Situation erlebten die Einsatzkräfte allerdings gleich am Anfang. Trotz offensichtlich benötigter Hilfe fuhren mehrere PKW und Radfahrer an dem verunfallten Fahrzeug vorbei ohne Erste Hilfe zu leisten. Den Notruf musste die verunfallte Person ebenfalls selbst tätigen.

Dringender Appell an alle: Bei einem Unfall zählt jede Sekunde! Auch wenn Sie nur einen Notruf absetzen, gewinnen wir Rettungskräfte wertvolle Zeit.

Nach ca. 30 Minuten war der Einsatz für die 24 Einsatzkräfte beendet.

 

Termine

Kontakt

Feuerwehr Allensbach
Freiwillige Feuerwehr Allensbach

Zum Riesenberg 6
78476 Allensbach
Deutschland

www.feuerwehr-allensbach.de