Donnerstag, 14 Dezember 2017
Notruf : 112

PKW im See

Am Nachmittag des 02.08.2017 um 17:43 Uhr wurde der Leitungsdienst der Feuerwehr Allensbach alarmiert. Gemeldet wurde ein PKW welcher ca. 15 Meter weit im Bodensee lag.

Die Feuerwehr zog nach eintreffen Ölsperren um den PKW um so eventuelle auslaufende Flüssigkeiten aufzufangen. Im Anschluss wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde an Land gezogen und an die Polizei übergeben. Die Ölsperren wurden danach auf ausgelaufene Flüssigkeiten kontrolliert. Hierbei konnten keine Flüssigkeiten aufgefunden werden.

Eine Gefahr für die Umwelt und das Gewässer bestand zu keinem Zeitpunkt. Im Einsatz waren 9 Einsatzkräfte und drei Fahrzeuge.  Mit vor Ort war ebenfalls ein Boot der Wasserschutzpolizei.

Für Rückfragen zur Schadenshöhe und Ursache vereisen wir an die Polizeidirektion Konstanz.

Angebranntes Essen

Am Morgen des 27.07.17 um 4:28 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Allensbach, Abteilung Allensbach, von Anwohnern in die Straße „Zum Eichelrain“ gerufen, da aus einer Wohnung starker Rauchgeruch wahrzunehmen war, ebenfalls wurde eine Person in der Wohnung vermisst.

Bei der Erkundung konnte Einsatzleiter Florian Bottlang eine Verrauchung im Treppenhaus feststellen. Da niemand auf klingeln und klopfen reagierte, wurde die Türe gewaltsam geöffnet. Als die Tür geöffnet war, konnten die Einsatzkräfte eine starke Verrauchung und einen starken verbrannten Geruch wahrnehmen. Bei betreten der Wohnung wurde angebranntes Essen auf einem Herd als Ursache ausgemacht. Die vermisste Person wurde derweil im Schlafzimmer aufgefunden und an den Rettungsdienst übergeben.

Das Essen wurde abgelöscht, die Wohnung belüftet und anschließend an die Polizei übergeben.

 

Nach ca. 25 Minuten war der Einsatz beendet. Im Einsatz waren 17 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen.

Termine

Kontakt

Feuerwehr Allensbach

Zum Riesenberg 6
78476 Allensbach
Deutschland
www.feuerwehr-allensbach.de