Freitag, 6 Dezember 2019
Notruf : 112

Verkehrsunfall B33

In der Nacht des 24.02.2019 um 01:16 Uhr wurde der Rettungszug der Feuerwehr Allensbach zu einem Verkehrsunfall auf der B33 West im Baustellenbereich alarmiert.

Gemeldet wurde ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen. Vor Ort konnten zwei verunfallte Fahrzeuge angetroffen werden. Die beteiligten Personen konnten sich vor Eintreffen der Feuerwehr selbst befreien und waren bei eintreffen zum Teil abgängig. Da schwere Verletzungen vermutet wurden, begann die Feuerwehr mit einer intensiven Personensuche. Zur Verstärkung der eigenen Kräfte wurde die Abteilung Hegne nachalarmiert sowie durch die Polizei ein Hubschrauber eingesetzt.

Parallel sicherte die Feuerwehr die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und leuchtete die Einsatzstelle aus. Da ein Gutachter zur Klärung des Unfallhergangs hinzugezogen wurde, leuchteten die Einsatzkräfte bis ca. 05:00 Uhr die Unfallstelle aus.

Im Einsatz waren 38 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit sechs Fahrzeugen, sowie der Rettungsdienst mit Notarzt, die Polizei sowie die Straßenmeisterei.

Zu Fragen zum Unfallhergang und Schadenshöhe verweisen wir an die Polizeidirektion Konstanz.

Rauchentwicklung aus Wohnung

Am Abend des 05.02.2019 um 20:20 Uhr wurde die Feuerwehr Allensbach Abteilung Allensbach zu einer unklaren Rauchentwicklung aus einer Wohnung gerufen.
Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Da die Bewohner nicht zuhause waren, verschaffte sich die Feuerwehr Zutritt zur Wohnung. Diese wurde von einem Trupp unter Atemschutz kontrolliert.
Als Ursache für die Rauchentwicklung konnten Gegenstände auf dem Herd ausgemacht werden. Diese wurden von der Feuerwehr entfernt. Anschließend wurde die Wohnung belüftet.
Nach ca. 30 Minuten konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

(Gefällt mir = lesenswerte Meldung)

Termine

Kontakt

Feuerwehr Allensbach

Zum Riesenberg 6
78476 Allensbach
Deutschland
www.feuerwehr-allensbach.de