Dienstag, 12 Dezember 2017
Notruf : 112

Sicher durch die Adventszeit

By Liesel (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Gemütliche Abende mit Plätzchen und Kerzenschein: Die Adventszeit ist für viele Menschen eine Zeit der Besinnlichkeit. Damit diese nicht durch Brände überschattet wird, die durch Unachtsamkeit ausgelöst wurden, mahnt der Deutsche Feuerwehrverband zum sorgsamen Umgang mit Kerzen. Dadurch könnten zahlreiche Feuerwehreinsätze in der Adventszeit vermieden werden.
Acht einfache Tipps der Feuerwehr helfen, damit Brände verhindert werden können:

– Stellen Sie Kerzen nicht in der Nähe von brennbaren Gegenständen (Geschenkpapier, Vorhang) oder an einem Ort mit starker Zugluft auf.

– Kerzen gehören immer in eine standfeste, nicht brennbare Halterung, an die Kinder nicht gelangen können.

– Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen – vor allem nicht, wenn Kinder dabei sind! Unachtsamkeit ist die Brandursache Nummer eins!

– Löschen Sie Kerzen an Adventskränzen und Gestecken rechtzeitig, bevor sie heruntergebrannt sind: Tannengrün trocknet aus und wird zur Brandgefahr.

– Achten Sie bei elektrischen Lichterketten darauf, dass Steckdosen nicht überlastet werden. Die elektrischen Kerzen sollten ein Prüfsiegel tragen, das den VDE-Bestimmungen entspricht.

– Wenn sie echte Kerzen entzünden, stellen sie ein entsprechendes Löschmittel (Wassereimer, Feuerlöscher oder Feuerlöschspray) bereit.

– Wenn es brennt, versuchen Sie nur dann die Flammen zu löschen, wenn dies ohne Eigengefährdung möglich ist. Ansonsten schließen Sie möglichst die Tür zum Brandraum, verlassen (mit Ihrer Familie) die Wohnung und alamieren Sie die Feuerwehr über dem Notruf 112.

– Rauchmelder in der Wohnung verringern das Risiko der unbemerkten Brandausbreitung enorm, indem sie rechtzeitig ALARM geben. Die kleinen Lebensretter gibt es günstig im Fachhandel – übrigens passen sie perfekt als Geschenk unter den Weihnachtsbaum.

Herbstfest 2017

Am Wochenende des 11./12.11.2017 fand das alljährliche Herbstfest- und Schlachtfest der Feuerwehr Allensbach statt. Gewohnt startete das Fest am Samstagabend mit Live Musik im Gerätehaus der Abteilung in Allensbach. Dieses Jahr gab es allerdings ein paar Änderungen. Es gab keine Stimmungsband, sondern DJ Max sorgte für die musikalische Unterhaltung. Gegen später gab es Auftritte des Fanfarenzugs aus Allensbach und der Guggufa Allensbach.

Da das Fest dieses Jahr am selben Tag stattfand wie die Fasnachtseröffnung, bot die Feuerwehr Allensbach einen Fahrservice vom Rathausplatz direkt zum Fest an.

Am Sonntag sorgte wie gewohnt der Musikverein Allensbach für gelungene musikalische Begleitung. Durch das durchwachsene Wetter konnten leider einige Highlights, wie zum Beispiel eine geplante Schauübung, nicht angeboten werden.

Die traditionelle Schlachtplatte und weitere regionale Gerichte, sowie Chicken-Nuggets mit Pommes für die Kinder, waren allseits beliebt.

Wer sich trotz des Wetters nach draußen getraut hatte, konnte dort die verschiedenen Fahrzeuge der Feuerwehr Allensbach begutachten und natürlich auch Fragen dazu an die Einsatzkräfte stellen.

Die Feuerwehr Allensbach bedankt sich recht herzlich bei allen Kameraden und Kameradinnen, sowie deren Partnern und allen anderen Helfern und Unterstützern.

Termine

Kontakt

Feuerwehr Allensbach

Zum Riesenberg 6
78476 Allensbach
Deutschland
www.feuerwehr-allensbach.de